Izmir

Ein Urlaub an der türkischen Westküste ist mehr als ein Strandurlaub und besonders familienfreundlich. Wenn Sie also einen Urlaub suchen bei dem Sie neben einem Strandurlaub eine traumhaft schöne und ursprüngliche Landschaft erleben können, dann ist eine Aufenthalt an der türkischen Westküste ideal.

Die türkische Westküste mit ihrer Vielzahl an Ausgrabungsstätten ist ein ganz besonderes Zeugnis der Menschheitsgeschichte und auch deshalb ein Urlaubsziel, das einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

Städte an der Westküste der Türkei

Sie finden an der türkischen Westküste neben einer romantischen und weitgehend ursprünglich gebliebenen Küstenlandschaft mit schönen Buchten, welche den Inseln vorgelagert sind, reizvolle Städte, in denen das Leben pulsiert. Gerade in der Hauptsaison lohnt es sich online die Preise zu vergleichen, damit auch das beste Angebot findet.

Zu den Perlen der Ägäis gehören beispielsweise Bodrum, Izmir und Marmaris, aber auch Cesme, Kusadasi und Turgutreis, die etwas kleineren Städte, glänzen an der türkischen Westküste. Dort kommen vor allem die Liebhaber des Wassersportes auf ihre Kosten. Tauchen, Surfen, Segeln und natürlich Baden und Schwimmen im strahlend blauen Meer sind hier die angesagten Urlaubsvergnügen.

Bodrum

Bodrum

Katharina-Wieland-Müller/ pixelio.de

Bodrum, die Stadt, welche der weit ins Meer hinaus ragenden Halbinsel ihren Namen gegeben hat, gilt als das „Saint Tropez“ der Türkei.
Sie ist für viele der Ausgangspunkt für die berühmte „Blaue Reise“ durch den Golf von Gökova auf einem traditionelle Gulet, dem aus Holz gefertigten, meist 2- mastigem Motorsegler.

Bodrum ist vor auch für sein attraktives Nacht- und Strandleben in seinen rund um die Stadt liegenden Ferienorten in verträumten Buchten bekannt. Bei einem Urlaub in Bodrum sollten sie es nicht versäumen, einen Besuch des einmaligen Unterwassermuseums (Zur Homepage des Museums) einzuplanen.

Izmir

Izmir

Enderender/ Wikipedia

Izmir gilt als eine der schönsten Städte der Türkei und ist mit seinen 2,3 Mio. Einwohnern ihre drittgrößte Stadt. Sie ist vor allem charakterisiert durch die Gegensätze von Tradition und Moderne, orientalischer und westlicher Lebensart. In der Antike war Izmir eine der bedeutendsten Städte Kleinasiens und ist Geburtsort Homers.

Unter der gewaltigen Festung Kadifekale (Zur Panorama Ansicht) aus der Zeit Alexanders des Großen ziehen sich die Häuser der Stadt terrassenförmig über die Hügel hinab bis zur von Palmen umsäumten Küste. Izmir ist oft von Kriegen und Naturereignissen heimgesucht worden. Deshalb gibt es leider nur wenige Zeugnisse der Vergangenheit. Der Besuch von Izmir, einer der faszinierendsten Städte der Türkei, sollte aber in ihrer Urlaubsplanung für die türkische Westküste nicht fehlen.

Marmaris

Sinterterrassen von Pamukkale

CherryX/ Wikipedia

Marmaris, die weiße Stadt, wird sie in ihren Bann ziehen und sie mit ihrem komfortablen Yachthafen und ihrem einzigartigen maritimen Flair begeistern. Die schönen Strände der benachbarten Orte mit glasklarem Wasser und flachen Uferzonen werden ihnen ein wunderbares Badeerlebnis bereiten.

Planen sie aber auch einen Besuch der Marmaris Mountains, Marmaris Marina und den Dancing Fountains ein, denn diese gehören zu den Top- Sehenswürdigkeiten dieser wunderbaren Stadt an der Westküste der Türkei. In der näheren und weiteren Umgebung finden sie viele der berühmten und wie die Sinterterrassen von Pamukkale, oder sie besuchen Ephesus mit seinem Artemistempel (weitere Informationen über den Tempel), der zu den sieben Weltwundern gehört.

Cesme

Cesme

SpreeTom/ Wikipedia

Wenn sie ihren Urlaub in Cesme verbringen, sind sie in einer Stadt, die bereits als das zweite Bodrum bezeichnet wird. Hier finden sie vor allem Wellness, für welche die Schwefelquellen von Cesme bekannt sind.

Die wunderschönen Strände dieser Kleinstadt sind jedoch die Hauptattraktion für die Touristen und es ist eines der Gebiete mit dem höchsten Sauerstoffgehalt der Welt. Die Entfernung nach den berühmten Ausgrabungsstätten Pergamon und Ephesus ist leicht zu bewältigen und Cesme gilt als das beste Surferrevier der Türkei.

Kusadasi

Kusadasi

Dietmar Giljohann/ Wikipedia

Kusadasi ist mehr eine Stadt des Vergnügens und der Unterhaltung, als der Sehenswürdigkeiten. Trotzdem ist der venezianische Hafenort eines der wichtigsten Urlaubszentren dieses Gebietes.

Vor allem kann man von hier aus problemlos die sehenswerten Orte der Umgebung und die antiken Stätten der Region, wie den Ruinen der griechischen Siedlungen Milet, Didyma und Pirene erreichen und sogar nach einer kurzen Busfahrt das berühmte Ephesos kennen lernen.

Turgutreis

Turgutreis

Robert Gurowski/ Wikipedia

Besonders für das jüngere Reisepublikum ist Turgutreis interessant. Eine Stadt, in der die Nacht schnell zum Tag werden kann. Turgutreis verdankt seinen Namen dem berühmten Seefahrer und Eroberer Turgut Reis.

Nur 20 Kilometer von Bodrum entfernt, hat diese Stadt vor allem für Sonnenanbeter und Nachtschwärmer ihren unwiderstehlichen Reiz. Das Panorama und die Sonnenuntergänge sind spektakulär. Auch die dem Ort vorgelagerte Bucht von Akyarlar, einem Surferparadies, ist neben der Nähe zur griechischen Insel Kos ein Highlight für sie als Touristen.